In memoriam

 

 

 

Pfarrer Dietmar Heeg (+ 5.2.2015)
Beauftragter für die RTL-Gruppe und die ProSiebenSAT.1 Media AG

 

"Wenn Jesus heute leben würde, hätte er sicher keine Angst bei RTL aufzutreten und seine Botschaft zu verkünden." So begründete Pfarrer Dietmar Heeg seine Arbeit für die privaten Fernsehsender. Am  1. Oktober 2000 ernannte die Deutsche Bischofskonferenz Pfarrer Dietmar Heeg zum Beauftragten der katholischen Kirche beim Privatsender RTL. Von Ulrich Fischer, dem jetzigen ZDF-Beauftragten, übernahm er im Juni 2003 die Beauftragung für die ProSiebenSAT.1 Media AG. 

Heeg war Priester des Bistums Mainz und arbeitete seit 1995 im Bereich Kirche und private Medien. Nach einem Volontariat bei der Katholischen Medienarbeit Rhein-Main produzierte er Radioprogramme für Hitradio FFH und Radio RPR. Als Redakteur der Katholischen Fernseharbeit SAT.1 betreute er verschiedene Kirchensendungen bei SAT.1. 1997 übernahm er auch die Moderation der SAT.1-Verkündigungsserie "So gesehen".

Zwischen 1997 und 1999 war Heeg bereits für RTL tätig: zusammen mit Geert Müller-Gerbes stand er als Co-Moderator des RTL - Lebenshilfemagazins "Wir kämpfen für Sie" vor der Kamera. In Zusammenarbeit mit RTL war es sein Ziel, zeitgemäße, kirchliche Sendeformate zu entwickeln und im Programm zu platzieren. Heeg war sich stets sicher: "Die Medien sind die Marktplätze der modernen Gesellschaft, nur wer dort seinen Stand aufmacht, wird gehört! Deshalb gehört die Kirche mit ihrer Botschaft auch auf den Markplatz der Medien."

Neben seinen Aufgaben im Bereich Kirche und Medien war Pfarrer Heeg Seelsorger in St. Nazarius in Lorsch. Außerdem war er Geistlicher Beirat des DJK-Sportverbandes im Bistum Mainz und stellv. Bundesbeirat. Er war selbst begeisterter Skifahrer.

Pfarrer Heeg verstarb nach kurzer, schwerer Krankheit im Alter von 50 Jahren am 5. Februar 2015.

 

 

zur Erinnerung

 

Impressum |  Datenschutz |  Kontakt ©  2017