Von Aschermittwoch bis Ostersonntag 2017


Täglich eine Fasten-WhatsApp auf Ihr Handy! Lassen Sie sich in der Fastenzeit täglich einen Bibelvers auf's Handy schicken.
Die Fasten-WhatsApp erhalten Sie immer zu unterschiedlichen Zeit am Tag - als Unterbrechung des Alltags.
So, wie der Fastenruf plötzlich mahnt: Kehrt um! WhatsApp-Fasten erfüllt den Sinn christlicher Vorbereitung auf das Osterfest:
die Besinnung auf Gott und die daraus folgende Konsequenz für den Menschen.

Anmeldung nur per WhatsApp: Sie können sich ab Mitte Februar 2017 anmelden.

Hinweis: SMS-Fasten ab 2017 nur noch über WhatsApp. Die Umstellung des SMS-Versands ist notwendig,
weil die Zahl der Nutzer konventioneller, kostenpflichtiger SMS deutlich abgenommen hat und die Kosten
des Massenversandes für uns stark angestiegen sind. Viele User motivierten uns zu dem alternativen Weg
über WhatsApp.

Beispiele für Fasten-WhatsApp:

1. Fastentag / Aschermittwoch: "Wenn ihr fastet, macht kein finsteres Gesicht wie die Heuchler.
Salbe dein Haar, wenn du fastest, damit die Leute nicht merken, daß du fastest." (Mt 6, 16-18)

2. Fastentag: "Weder Tod noch Leben, weder Gegenwärtiges noch Zukünftiges,
noch irgendeine andere Kreatur können uns scheiden von der Liebe Gottes." Römer 8,39+39

 

Was wir Ihnen noch anbieten können:

__________________________________________________________________________________________________________

SMS-Fasten ist ein Angebot der  Katholischen Fernseharbeit. Kooperationspartner:  katholisch.de und  domradio.de

Impressum |  Datenschutz |  Kontakt ©  2017