"Vom Geist bewegt; gestern, heute und morgen in Gottes Hand."

Zu jeder Zeit erlebt sich die Kirche dem Geist der Zeit ausgesetzt. Auch die 3300 Katholiken zählende Kirchengemeinde St. Urbanus
in Huckarde im Dortmunder Nordwesten lebt mit ihrer Geschichte, in der ihre Kirche ein besonderer Erinnerungsort ist.
Der Bau der ersten Huckarder Kirche ist um die Mitte des 13. Jahrhunderts entstanden und 1272 erstmals als Marienkirche erwähnt.
Ihr heutiger Name St. Urbanus wird ab 1719 genannt. Seit mehr als 500 Jahren erfüllt die Gemeinde ein Prozessionsgelübde zum
Pfingstmontag. Die Huckarder Kirche ist Baudenkmal des Landes Nordrhein-Westfalen.

Im romanischen Turm läutet eine der ältesten Glocken Westfalens. Zu allen Zeiten empfand sich die Gemeinde vom
Heiligen Geist Gottes bewegt und erlebt das Gestern, Heute und Morgen in Gottes Hand.

Der Gottesdienst wird geleitet von Pfarrer Michael Ortwald, der auch die Predigt hält. Musikalisch gestaltet wird die Feier vom
Kirchenchor der Gemeinde.
Im Anschluss an den Gottesdienst können Sie die Gemeinde telefonisch unter der Nummer 0700 / 14141010 erreichen.
Der Anruf aus dem deutschen Festnetz kostet 6,3 Cent/min. Mobilfunknetze können abweichen.


 
Informationen zum Ablauf des Gottesdienstes:

1. Lesung: Apg 15, 1-2.22-29

2. Lesung: Offb 21, 10-14.22-23

Evangelium: Joh 14, 23-29

Gesang zur Gabenbereitung: "Laudate Dominum" von Christopher Tambling (*1964)

Gesang während der Kommunion: "Panis Angelicus" von Christopher Tambling (*1964)

Predigt und Kommunionmeditation zum Nachlesen


Kontakt

Katholisches Pfarrbüro St. Urbanus
Marienstraße 9
D - 44369 Dortmund-Huckarde
urbanus@pvamrevierpark.de

 
Weiterführende Links:

Der Monatsbrief der Kath. Fernseharbeit

Homepage der Patorlaverbundes am Revierpark (St. Urbanus)

DVD-Bestellung

Impressum |  Datenschutz |  Kontakt ©  2016