Katholischer Gottesdienst  

Am 21. August live aus St. Ludger um 9:30 Uhr im ZDF

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere ZDF-Gottesdienstübertragungen in unserer Mediathek

 

Sich selbst Tür sein

Gibt es einen Wettbewerb in der Beziehung zu Gott? Mit Gewinnern und Verlierern? Um diese Frage geht es am 21. August beim ZDF-Fernsehgottesdienst aus der Gemeinde St. Ludger in Duisburg-Neudorf.

„Jesus überrascht und provoziert“, sagt Pater Philipp Reichling, der den Gottesdienst mit der Duisburger Innenstadtgemeinde feiern wird. Das tue Jesus auch an diesem Sonntag, wenn er die Menschen aufruft, sich mit allen Kräften zu bemühen, durch die enge Tür zu gelangen.

„Diese verstörende Bildsprache Jesu lässt immer wieder interessante Interpretationen zu, die helfen können, das Verhältnis des Menschen zu sich selbst und zu Gott neu zu bestimmen“, erklärt Pater Philipp. Damit sei eigentlich schon der Grund jedes sonntäglichen Gottesdienstes umrissen: „die Pflege der Beziehung zu Gott, die immer bei sich selbst ansetzt“. So könne der Aufruf Jesu als ein persönlicher Wettbewerb verstanden werden, um Leistung und Qualität der individuellen Gottesbeziehung zu sichern.

Die Menschen in der Gemeinde St. Ludger sind Teil der Großpfarrei Liebfrauen in Duisburg-Mitte, zu der insgesamt über 30.000 Katholiken gehören. Duisburg selbst ist vor allem bekannt wegen des größten Binnenhafens Europas. Mit der Industrialisierung vor über 150 Jahren begann eine Entwicklung, die nicht nur das Stadtbild, sondern auch das kirchliche Leben vor Ort bis heute geprägt hat. So entstand die Kirche St. Ludger vor knapp 120 Jahren im neugotischen Baustil, als die Bevölkerung rapide anstieg.

Damals wie heute geht es um die religiöse Beheimatung der vielen zugewanderten Menschen. Dies zeigt sich heute unter anderem in der caritativen Arbeit der Gemeinde in einem nahegelegenen Flüchtlingsheim. Pater Philipp nennt das „Dienst am Menschen, der zugleich Gottesdienst ist“ und knüpft damit wieder an die Gottesdienstübertragung an. Pater Dr. Philipp Reichling ist Prämonstratenser der Abtei Hamborn, arbeitet hauptsächlich in der kirchlichen Verkündigungsarbeit in Funk und Fernsehen und hilf in der Duisburger Innenstadtgemeinde als Subsidiar aus.

Musikalisch gestaltet wird der Gottesdienst durch die Chorgemeinschaft St. Ludger unter Leitung von Dr. Walter Dottermann und Alexander Tietze.

Im Anschluss an den Gottesdienst können die Zuschauer und Mitfeiernden bis 19.00 Uhr unter der Nummer 0700-14141010 (6,3 ct/Min. Festnetz Dt. Telekom, abweichender Mobilfunktarif) Mitglieder der Kirchengemeinde St. Ludger in Duisburg telefonisch erreichen.

 

Informationen zum Ablauf des Gottesdienstes

MUSIK

  • Einzug: GL 478
  • Kyrie: GL 157
  • Gloria: GL 167
  • Anwortpsalm: GL 454
  • Halleluja: GL 175,2
  • Credo: GL 354
  • Gabenbereitung: "Machet die Tore weit" von Andreas Hammerschmidt (1612-1675)
  • Sanctus: GL 198
  • Agnus Dei: GL 208
  • Auszug: GL 380

LITURGIE

ZUM DOWNLOAD

Kommunionmeditation

Predigt

 

Kontakt

Kath. Kirchengemeinde St. Ludger

Ludgeriplatz 33, 47057 Duisburg-Neudorf

E-Mail: stludger@kk-neudorf-duissern.de

 

 

Zuschauertelefon von 10.15 bis 19 Uhr: 0700 / 14 14 10 10

Weiterführende Links:

Homepage der Gemeinde

Der Krankenbrief der Kath. Fernseharbeit

DVD-Bestellung

Gotteslob.katholisch.de

Videolexikon zu Kirche und Liturgie

 

Impressum |  Datenschutz |  Kontakt ©  2016