Formate und Serien

Übersicht aller kirchlichen Verkündigungssendungen im öffentlich-rechtlichen und privaten Fernsehen, sowie regelmäßige Verkündigungsformate im Web.

Kirchliche und religiöse Themen kommen im Fernsehprogramm in vielfältiger Art und Weise vor. Bei einem Streifzug durch die Kanäle stößt man auf Übertragungen von Papstaudienzen, Interviews mit Bischöfen, kritische Berichte über Finanzskandale sowie eher meditative Beiträge über christliche Feiertage. Entsprechend unterschiedlich sind auch die Produzenten bzw. Verantwortlichen für diese Sendungen: Nachrichten – oder Fachredaktionen der Fernsehsender, kircheneigene Redaktionen, freie Programmproduzenten oder auch Kombinationen aus allen.

Die Kirchen besitzen im deutschen Rundfunkrecht eine hervorgehobene Stellung. Neben politischen Akteuren und Institutionen wird ihnen ein „Drittsendungsrecht“ eingeräumt. Das heißt, dass sie das Recht zur Gestaltung eigner Sendeformate haben, die sie selbst gestalten und verantworten. Faktisch sind das die Übertragungen gottesdienstlicher Feiern, aber auch Sendungen, die kirchliches Leben darstellen und religiöse Wertvorstellungen vermitteln. 

 

Kirchliche Verkündigungssendungen

Die Katholische Kirche hat die Möglichkeit, in den großen deutschen Fernsehsendern eigene Programmformate auszustrahlen. Unter diese Verkündigungsformate fallen nicht nur gottesdienstliche Feiern, sondern auch Talkshow-ähnliche Formate und Bibelspruchmeditationen, für deren Inhalte die Kirche eigenverantwortlich zuständig ist. 

 

Redaktionelle Religionsprogramme

Selbstverständlich ist die Kirche im Fernsehen auch das Objekt der Berichterstattung nach den gängigen journalistischen Kriterien. Kirchliche Ereignisse wie Katholikentage, Papstreisen, Bischofsernennungen und anderes finden sich in Nachrichten- und Magazinsendungen, vor allem der öffentlich-rechtlichen Sender wieder. Dafür sind Nachrichten- oder Fachredaktionen der Sender zuständig - nicht jedoch kirchliche Stellen.

 

Kirchliche Produktionsfirmen

Einige kirchliche Programmideen werden von kirchlichen Produktionsfirmen umgesetzen. Zurzeit geschieht dies größtenteils durch die Alpha Entertainment in Köln und durch die ifage Filmproduktion GmbH, Wiesbaden. Beide Filmproduktionsfirmen gehören zur Tellux-Gruppe. Diese ist mehrheitlich im Besitz katholischer Bistümer und entwickelt und produziert TV-Filme, Dokumentar- und Kinofilme und andere audiovisuelle Produkte für öffentlich-rechtliche und private Fernsehsender. Produktionen der Tellux-Gruppe wurden mit zahlreichen Film- und Fernsehpreisen ausgezeichnet.

 

Verkündigungssendungen im Fernsehen

Öffentlich-rechtliche Fernsehsender 

ARD:    Gottesdienst 
ARD:    Das Wort zum Sonntag 

BR:       Zeit und Ewigkeit 

NDR:    Klosterküche. Kochen mit Leib und Seele
NDR:    Weihnachten - Der Norden singt 

SR:       Aus christlicher Sicht

DW:     Glaubenssachen

Funk:    Pen and Paper 

ZDF:     Fernsehgottesdienst
ZDF:     Ein guter Grund zu feiern

Private Fernsehsender 

ProSieben: MotzMobil

RTL: Bibelclip 
RTL: Dokumentation

Sat.1 So gesehen
Sat.1 So gesehen - Talk am Sonntag on Tour
Sat.1 Ehrensache
Sat.1 Starccato

 

Verkündigungsformate im Web